Newsletter Pics (4)

Das war 2020 bei Fox Education

Auch wenn dieses Jahr in vielerlei Hinsicht ein wahrlich Herausforderndes war, so blicken wir dennoch auf eine lehrreiche Zeit zurück. Wir alle mussten über unsere persönlichen Grenzen hinauswachsen – sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich.

Fox Education hat sich ebenfalls rasch an die neuen Wünsche der User und Anforderungen in der Krise angepasst. So wurde das Team 2020 auf über 30 Mitarbeiter vergrößert und bereits bei den ersten Schulschließungen im März wurden die für das Distance Learning wichtigen Funktionen und Services wie Video-Unterricht, Gruppen-Chats und Cloud-Speicher allen Bildungseinrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Blicken wir kurz auf das gemeinsam Erreichte in diesem turbulenten Jahr zurück:

  • Fox Education darf mittlerweile über 5.000 Schulen (SchoolFox) und 1.000 Kitas (KidsFox) zu ihren treuen Kunden zählen, 92% davon verwenden die PLUS-Version.
  • Bei den App-Downloads wurde die Marke von 1 Million Downloads (iOS & Android) überschritten, über 900.000 User verwenden die Apps regelmäßig.
  • In zahlreichen Anrufen, Mails und auch mittels App-Store-Ratings von 4,7 Sternen haben unsere User großteils positives und wertvolles Feedbackgegeben. Vielen Dank!
  • SchoolFox wurde im Mai vom unabhängigen Institut Mediatest/Appvisory als sicherster Schul-Messenger ausgezeichnet.
  • Das Entwicklerteam von Fox Education hat 2020 in 19 App-Releases über 50 nützliche Verbesserungen und viele neue Funktionen veröffentlicht. Zahlreiche weitere Features und Verbesserungen sind auch 2021 bereits fix eingeplant.
  • Durch die Umstellung auf digitale Kommunikation, Organisation und Zusammenarbeit in so vielen Organisationen via Apps von Fox Education konnten dieses Jahr 600 Tonnen Papier, so wie 3,8 Millionen Stunden Verwaltungsarbeit eingespart werden.
  • Mittels Fox Education wurde auch einen Beitrag zur Integration geleistet: Insgesamt wurden 2,5 Millionen Übersetzungen in 40 Sprachenvorgenommen.
  • Auch der Video-Unterricht im Ausmaß von 115.344 Stunden war durch den Fernunterricht stark im Trend.
  • Bei so vielen neuen Usern war natürlich auch im Support viel Andrang. Über 65.000 User wurden persönlich per E-Mail und Telefon betreut und unterstützt.